Sexualität in der Altenpflege - Zwischen Lust und Belästigung

Das Bedürfnis nach Angenommen- und Geborgensein sowie Intimität (Sexualität) bleibt lebenslang erhalten und endet nicht mit dem Einzug in eine Pflegeeinrichtung oder der Versorgung durch beruflich Pflegende. Jeder Persönlichkeit hat ihre jeweilige Geschlechtsidentität. Auf der anderen Seite provoziert Sexualität Gefühle von Peinlichkeit, Unsicherheit und Scham in der pflegerischen Versorgung, andererseits werden Gefühle der Nähe, der Geborgenheit und der Erleichterung freigesetzt. Es steht außer Frage, dass es nicht Aufgabe der Pflegenden ist, auf alle geschlechtlichen Bedürfnisse der „Kunden“ einzugehen.

Inhalte:

  • Auseinandersetzung mit Gefühlen wie Scham, Peinlichkeit, persönlicher Unsicherheit im Zusammenhang mit Sexualität
  • Berücksichtigung geschlechtlicher Bedürfnisse im Pflegekonzept
  • Liebkosungen zwischen Pflegebedürftigen im Stationsalltag – was darf ich tolerieren?
  • Ausleben von Sexualität bei Demenz
  • Erhöhtes Triebverhalten der Pflegebedürftigen steuern?
  • Heterosexualität und Homosexualität – relevant für die Altenpflege?
  • Vorbeugung übertragbarer Sexualkrankheiten im Alter
  • Möglichkeiten der Sensibilisierung – auch für betroffene Angehörige
  • Praxisbeispiele im Umgang mit Belästigung und Grenzüberschreitungen

Zielgruppe:

  • Pflegekräfte (Fach- und Hilfskräfte)
  • Heilerziehungspfleger/innen
  • Betreuungskräfte
  • Alltagsbegleiter/innen
  • Ehrenamtliche

Abschluss:

Teilnahmezertifikat

Wichtig !

Richtlinie nach § 53c SGB XI (Betreuungskräfterichtlinie):
Diese Fortbildung erfüllt die Voraussetzungen für die gesetzlich geforderte jährliche Fortbildung der Betreuungskräfte und Alltagsbegleiter.

Rechtliche Grundlagen für Betreuungskräfte § 53c, Stand 23.11.2016

Möchten Sie sich regelmäßig und zeitnah über aktuelle Bildungsangebote der aczepta Akademie informieren? Unser kostenloser Newsletter bietet Ihnen Gelegenheit dazu.

Sie haben noch Fragen?
Tel: 0761.888 95 63-0
E-Mail: verwaltung@aczepta-akademie.de

Kurs-Nr. 2019-1901

Dozent/in:

alle Dozenten

Termine:

25.04.2019

Uhrzeit:

08:30-16:00 Uhr

Kursaufbau:

Tagesseminar

Teilnehmerzahl:

Mind. 7 – max. 15

Ort:

aczepta Akademie Freiburg
für Pflegeberufe und Rettungsdienst
Sundgauallee 92-96
79110 Freiburg

oder als Inhouse Schulung

Kontakt:
Kursinfos: 0761.888 95 63-10
Sekretariat: 0761.888 95 63-0
verwaltung@aczepta-akademie.de

zum Kontakt

Kosten:

105 €

zum Anmeldeformular

Anmeldung:

Jederzeit, spätestens aber 3 Tage vor Seminar-, bzw. Weiterbildungsbeginn.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close