Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Unser Angebotsstruktur

Modulare Weiterbildungen zum/ zur Pflegedienstleiter*in und zum/ zur Praxisanleiter*in
Die Lerninhalte der Weiterbildungen zum/ zur Pflegedienstleiter*in und zum/ zur Praxisanleiter*in haben wir zu Modulen zusammengefasst. Jedes Modul wird jährlich mindestens 2x angeboten, das Startmodul 4x. Die Reihenfolge der Module können Sie frei wählen. Ausgenommen davon ist das Startmodul, welches als Einstieg verpflichtend belegt werden muss. Wenn Sie die Weiterbildung möglichst schnell erfolgreich abschließen möchten, können Sie die beiden Weiterbildungen in 5 bzw. 7 Monaten absolvieren. Insgesamt haben Sie bis zu zwei Jahre Zeit, um Ihre Weiterbildung abzuschließen. In diesem Zeitraum wird jedes Modul mindestens 4x angeboten.

Alle Module können Sie auch einzeln als eigenständige Fortbildung buchen! Das ist völlig unabhängig davon, ob Sie die betreffende Weiterbildung machen wollen oder nicht. Module, die Sie bereits besucht haben, können Sie sich innerhalb von zwei Jahren auf Weiterbildungen anrechnen lassen, welche das Modul beinhalten. Die Module der Weiterbildungen zum/ zur Pflegedienstleiter*in und zum/ zur Praxisanleiter*in sind teilweise identisch, so dass sich der Umfang insgesamt um fast 20% reduziert, wenn Sie beide Weiterbildungen innerhalb von zwei Jahren absolvieren.

Ein Modul umfasst ein oder mehrere Themenkomplexe, die Sie den Modulbeschreibungen entnehmen können. Die Module umfassen jeweils drei Tage am Stück à zehn Unterrichtseinheiten (UE) à 45 Minuten. Die Termine, die beim jeweiligen Modul genannt werden, sind die Starttermine der Module. Die Module liegen in der Regel am Anfang (Montag – Mittwoch) oder am Ende der Woche (Donnerstag – Samstag).

Am Ende jedes Moduls findet eine Lernzielkontrolle statt. Auf diese Weise reflektieren Sie Ihren individuellen Kenntnisstand. Etwaige Förderbedarfe besprechen wir persönlich mit Ihnen und planen das gemeinsame Vorgehen. „Durchfallen“ können Sie bei einer Lernzielkontrolle nicht.

Die Teilnehmer*innen der Weiterbildungen zum/ zur Pflegedienstleiter*in und zum/ zur Praxisanleiter*in starten gemeinsam mit dem Modul A. Teil dieser Kick-off-Veranstaltung ist ein Assessment-Tag, an dem die individuellen Stärken und Potentiale der einzelnen Teilnehmer*innen festgestellt und persönlich besprochen werden. In insgesamt vier Modulen werden die Teilnehmer*innen der beiden Weiterbildungen zum/ zur Pflegedienstleiter*in und zum/ zur Praxisanleiter*in zusammenarbeiten, um das jeweilige Rollenverständnis des anderen besser zu verstehen und sich zu vernetzen. Die Weiterbildung zum/ zur Pflegedienstleiter*in umfasst die Module A-K und Q-S, die Weiterbildung zum/ zur Praxisanleiter*in die Module A sowie L-S.

Voraussetzungen für den Abschluss der beiden Weiterbildungen sind die Erstellung einer Facharbeit und eine anschließende Prüfung in Form eines Kolloquiums. Bei der Erstellung der Facharbeit unterstützen wir Sie mit Seminartagen. Seminartage und Prüfungstermine werden in regelmäßigen Abständen angeboten. Zur Abschlussprüfung sollten Sie sich spätestens drei Wochen im Voraus anmelden. Voraussetzungen zur Teilnahme an der Abschlussprüfung sind das Vorliegen aller notwendigen Modul-Teilnahmebescheinigungen sowie die rechtzeitige Abgabe der Facharbeit.
 
Weitere Fortbildungen:
Neben den Modulfortbildungen für Fachkräfte bieten wir Ihnen in den Räumen unserer Akademie Pflichtfortbildungen für Betreuungskräfte nach §53c SGB XI und Pflichtfortbildungen für bestehende Praxisanleiter an.
 
NEU: Vorbereitungslehrgang zur Anerkennung ausländischer Pflegefachkräfte
Neu im Programm ist der 4-wöchige Anerkennungskurs für ausländische Pflegefachkräfte (Drittstaaten - Nicht-EU). Ziel dieses Kurses ist es, Pflegefachkräfte, die eine anerkennungsfähige ausländische Pflegeausbildung haben, auf eine Kenntnisprüfung zur Anerkennung als Pflegefachkraft in Deutschland vorzubereiten. Wir beraten Sie gerne hinsichtlich der Anerkennungsfähigkeit des ausländischen Abschlusses der jeweiligen Pflegefachkraft.

NEU: Sprachkurs fachspezifisches Deutsch für Pflegeberufe von B1- auf B2-Niveau
Die Sprache ist eines der „Hauptwerkzeuge“ von Menschen in pflegerischen Berufen. Normale Deutschkurse bereiten Personen nur bedingt auf die fachspezifischen Anforderungen an die Sprache vor, was das Arbeiten in der Pflege erschweren kann. Unser Anspruch ist es, ausländische Arbeitskräfte für den Arbeitsalltag optimal vorzubereiten.
Die Konzeption des Sprachkurses wird im ersten Quartal 2020 abgeschlossen sein. Bei Interesse oder Fragen schreiben Sie uns eine E- Mail an: verwaltung@aczepta-akademie.de.
 
NEU: Wiedereinsteigerkurs für Pflegekräfte: „Beruflich wieder aktiv!“
Weiterhin werden wir im vierten Quartal 2020 einen Wiedereinstiegskurs für Pflegefachkräfte anbieten, die nach einer längeren Berufspause in das Arbeitsleben zurückkehren möchten. Themen sind neben einem Exkurs in die Expertenstandards insbesondere die EDV-gestützte Dokumentation sowie die erhöhten Anforderungen in der Anleitung und Organisation anderer Berufsgruppen. Die Konzeption dieses Kurses wird spätestens im ersten Quartal 2020 abgeschlossen sein.
 
Erste-Hilfe
Die Ausbildung zum Ersthelfer besteht zunächst aus dem Erste-Hilfe-Lehrgang. Um weiterhin Ersthelfer zu bleiben, ist eine Fortbildung -das sogenannte Erste-Hilfe-Training- spätestens alle 2 Jahre erforderlich. Wir bieten Ihnen diese beiden Varianten nach den aktuellen Vorgaben der Berufsgenossenschaft an. Zudem können Sie auch unsere bei Pflegekräften beliebte „Notfallschulung gemäß Richtlinien des MDK“ buchen. Hier sind neben den üblichen Lehrinhalten spezielle Alltagsthemen der Altenpflege im Programm mitinbegriffen.

Inhouse-Fortbildungen
Alle Fortbildungen zu den Expertenstandards wurden überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht. Es hat sich gezeigt, dass der Besuch der bisherigen Fortbildungen zu den Expertenstandards in der Akademie für die meisten Interessenten schwierig zu organisieren war. Daher haben wir diesen Themenkomplex vollständig in unser Inhouse-Angebot
transferiert. Wir bieten Ihnen die Fortbildung Ihrer eigenen Multiplikatoren bis hin zur kompletten Übernahme der Konzeption, Organisation und Durchführung der notwendigen jährlichen Fortbildungen in Ihrer Einrichtung an. Weitere Fortbildungsthemen in unserem Angebot sind beispielsweise die Pflichtfortbildungen für §43b-Kräfte und vieles mehr.
Bitte fragen Sie bei uns an!

Kontakt

aczepta Akademie
Sundgauallee 92-96
79110 Freiburg

 

 

Telefon: 0761 8889563-0
Telefax: 0761 8889563-899

 

Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube, Facebook-Pixel und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.