Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Unser Angebotsstruktur

Weiterbildung zum/ zur Pflegedienstleiter*in
Weiterbildung zum/ zur Praxisanleiter*in
Die Lerninhalte der Weiterbildungen zum/ zur Pflegedienstleiter*in (PDL) und zum/ zur Praxisanleiter*in (PA) sind modular aufgebaut. Ein Modul umfasst einen oder mehrere Themenkomplexe. Die Module umfassen jeweils drei Tage am Stück à zehn Unterrichtseinheiten (UE) à 45 Minuten. Diese liegen in der Regel am Anfang (Montag – Mittwoch) oder am Ende der Woche (Donnerstag – Samstag). 
Am Ende jedes Moduls findet eine Evaluationseinheit statt. Auf diese Weise reflektieren Sie Ihren individuellen Kenntnisstand. Etwaige Förderbedarfe besprechen wir persönlich mit Ihnen und planen das gemeinsame Vorgehen. „Durchfallen“ können Sie bei einer Evaluationseinheit nicht. 
Die Teilnehmer*innen der Weiterbildungen zum/ zur Pflegedienstleiter*in und zum/ zur Praxisanleiter*in starten gemeinsam mit dem Modul A „Lernen und Organisieren“. Teil dieser Kick-off-Veranstaltung ist ein Assessment-Tag, an dem die individuellen Stärken und Potentiale der einzelnen Teilnehmer*innen festgestellt und persönlich besprochen werden.

In insgesamt vier Modulen arbeiten die Teilnehmer*innen der beiden Weiterbildungen zum/ zur Pflegedienstleiter*in und Praxisanleiter*in zusammen, um das jeweilige Rollenverständnis des anderen besser zu verstehen und sich zu vernetzen. Die Weiterbildung zum/ zur Pflegedienstleiter*in umfasst die Module A-K und Q-S, die Weiterbildung zum/ zur Praxisanleiter*in die Module A sowie L-S. Voraussetzungen für den Abschluss der beiden Weiterbildungen sind die Erstellung einer Facharbeit und eine anschließende Prüfung in Form eines Kolloquiums. Bei der Erstellung der Facharbeit unterstützen wir Sie mit Seminartagen. Seminartage und Prüfungstermine werden in regelmäßigen Abständen angeboten.
Die Module der Weiterbildungen zum/ zur Pflegedienstleiter*in und zum/ zur Praxisanleiter*in sind teilweise identisch, so dass sich der Umfang insgesamt um fast 20% reduziert, wenn Sie beide Weiterbildungen innerhalb von zwei Jahren absolvieren.

Jedes Modul wird jährlich mindestens 2x (PDL) bzw. 4x (PA) angeboten, das Startmodul A 4x. Die Reihenfolge der Module können Sie frei wählen. Ausgenommen davon ist das Startmodul „Lernen und organisieren“ (Modul A), das als Einstieg verpflichtend belegt werden muss. Das Modulsystem ermöglicht es Ihnen, die Weiterbildung in 7 Monaten (PDL) bzw. 5 Monaten (PA) zu absolvieren. Die genauen Beschreibungen der einzelnen Module finden Sie im Kapitel "Pflegefachkräfte", da diese auch einzeln als Fortbildung gebucht werden können.
 
Fresh-Up für Führungs- und Leitungskräfte - NEU
Im Fresh-Up für Führungs- und Leitungskräfte bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich qualitativ im Umfang von 70UE, gegliedert in 2x 3 Tage à 10UE, fortzubilden. Sie können aus den einzelnen Fortbildungen der Weiterbildung zum/zur Pflegedienstleiter*in 2 Module individuell auswählen. Den Abschluss der Fortbildung bildet eine  konzeptionelle/praxisrelevante Arbeit im Umfang von 5 Seiten, zu der Sie eine schriftliche Rückmeldung erhalten.
Die zur Auswahl stehenden Angebote finden Sie im Kapitel „Pflegefachkräfte“ mit der Kennzeichnung „Pflegedienstleiter*in“ in der Unterüberschrift.
 
Fresh-Up für Praxisanleiter*innen - NEU
Im Fresh-Up für Praxisanleiter*innen bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich qualitativ im Umfang von 100UE, gegliedert in 3x 3 Tage á 10UE, fortzubilden, beispielweise in Ihrer neuen Rolle im Rahmen in der generalistischen Pflegeausbildung. Die Fortbildung
„Beurteilungs- und Bewertungskriterien“ (Modul P) der Weiterbildung zum/zur Praxisanleiter*in ist verpflichten. Zusätzlich können Sie aus den einzelnen Fortbildungen der Weiterbildung zum/zur Praxisanleiter*in 2 Fortbildungen individuell auswählen. Den Abschluss der Fortbildung ist eine  konzeptionelle/praxisrelevante Arbeit im Umfang von 5 Seiten, zu der Sie eine schriftliche Rückmeldung erhalten. Die zur Auswahl stehenden Module finden Sie im Kapitel „Pflegefachkräfte“ mit der Kennzeichnung der „Praxisanleiter*in“ in der Unterüberschrift.
 
Am Ball bleiben: Jahrespflichtfortbildung für Praxisanleiter 
Die Jahrespflichtfortbildung für Praxisanleiter hat einen Umfang von 3 Tagen à 8UE. Diese entspricht §4 Abs. 3 der Ausbildungs- und Prüfungsordnung der Pflegeberufe. Die Fortbildung wird 4x jährlich in der Akademie angeboten, sowie bei Interesse auch zusätzlich als Inhouse-Angebot.
 
Pflegefachkräfte
Die Fortbildungen der Pflegefachkräfte umfassen jeweils drei Tage am Stück à zehn Unterrichtseinheiten (UE) à 45 Minuten.
Termine liegen in der Regel am Anfang (Montag – Mittwoch) oder am Ende der Woche (Donnerstag – Samstag). Die Fortbildungen, die Sie bereits besucht haben, können Sie sich innerhalb von zwei Jahren auf unsere Weiterbildungen anrechnen lassen, die diese Fortbildungen beinhalten.
 
Grundqualifikation für Präsenzkräfte - NEU
Basis-Angebot für Pflegeassistent*innen - NEU
Die Angebote für Präsenzkräfte und Pflegeassistent*innen umfassen jeweils 40UE aufgeteilt in 3x 2Tage à 6UE. Sie werden abgeschlossen mit einer Reflexionseinheit à 4UE und werden jeweils 2x pro Jahr angeboten.
 
Pflichtfortbildungen für Betreuungskräfte
Neben den Fortbildungen für Fachkräfte bieten wir Ihnen in den Räumen unserer Akademie Pflichtfortbildungen für Betreuungskräfte an, entsprechend der Richtlinie 53c SGB XI.
 
Inhouse-Fortbildungen
Alle Fortbildungen zu den Expertenstandards und der Pflichtfortbildungen für §43b-Kräfte - entsprechend der Richtlinie 53c SGB XI - wurden aktualisiert und praxisgerecht umgesetzt. Neu ist, dass die Aus- und Fortbildungen der Ersten Hilfe (BG) und die Notfallschulungen komplett in das Inhouse-Angebot übernommen wurden.
Die Angebote der speziellen Krankheitsbilder und der Mobilisation und Transfertechniken und werden diese Jahr neu angeboten. Mikroschulungen - als neue Unterrichtsform - haben sich als sehr wertvoll erwiesen, praxisnahe Themen in kleinen Gruppen teilnehmerzentriert zu vermitteln, was wir Ihnen gerne anbieten wollen.
 
Haben Sie Wünsche, Fragen oder Verbesserungsvorschläge, so schicken Sie diese bitte an: akademieleitung@aczepta-akademie.de oder melden sich unter 0761 8889563-0.
 

Kontakt

aczepta Akademie
Sundgauallee 92-96
79110 Freiburg

 

 

Telefon: 0761 8889563-0
Telefax: 0761 8889563-899

 

Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube, Facebook-Pixel und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.